Arbeitsblatt: Zwanzig Fragen-Aktivität

Laden Sie hier das Arbeitsblatt im PDF-Format herunter.

Dies ist ein geeignetes Spiel mit 20 Fragen. Die SchülerInnen können einer/m zuvor gewählten Schülerin/Schüler Fragen stellen, die nur mit Ja oder Nein beantwortet werden, bis die Antwort erraten wurde. Jede Frage kann gestellt werden, vorausgesetzt, dass die Antwort streng “Ja” oder “Nein” ist.

Vorschläge:

Ich denke an:

• eine Zahl zwischen 1 und 100
• eine Zahl zwischen 1 und 1000
• eine Zahl zwischen 1 und 1,000,000.
• irgendeine ganze Zahl
• eine Folge von 6 Zahlen nach einem bestimmten Muster (angepasst an die SchülerInnen-Gruppe). Rate die Zahlen von der kleinsten bis zur größten Zahl (z.B. 2, 4, 6, 8, 10)

Zähle die Anzahl der Fragen, die gestellt wurden. Dies ist ein Maß für den Wert der „Information“.

Welche Strategien hast du benutzt? Welche waren die besten?

Weise darauf hin, dass es nur 7 Versuche braucht, um eine Zahl zwischen 1 und 100 zu finden, wenn du den Bereich jedes Mal halbierst. Zum Beispiel:

Ist sie kleiner als 50? Ja.
Ist sie kleiner als 25? Nein.
Ist sie kleiner als 37? Nein.
Ist sie kleiner als 43? Ja.
Ist sie kleiner als 40? Nein.
Ist sie kleiner als 41? Nein.
Es muss die 42 sein! Ja!

Interessanterweise dauert es nicht 10 Mal länger, wenn der Zahlenbereich auf 1000 erhöht wird – nur noch drei weitere Fragen werden benötigt. Jedes Mal wenn die Strecke verdoppelt wird, braucht man nur noch eine weitere Frage, um die Antwort zu finden.

Jetzt wäre es für die SchülerInnen zur Vertiefung gut, wenn sie das Spiel ‘Mastermind’ benutzen.

InformatikerInnen benutzen nicht nur das Raten mit Zahlen – sie können auch erraten, welcher Buchstabe eher der nächste in einem Wort oder Satz ist.

Versuche das Ratespiel mit einem kurzen Satz von 4-6 Wörtern. Die Buchstaben müssen in der richtigen Reihenfolge von Anfang bis Ende erraten werden. Bestimme jemanden, der die gefundenen Buchstaben notiert und aufschreibt, wie viele Versuche es gebraucht hat, um jeden Buchstaben zu finden. Alle Fragen mit einer Ja / Nein-Antwort können verwendet werden. Beispiele wären: „Ist es ein t?“ „Ist es ein Vokal?“ „Kommt es vor dem ‘m’ im Alphabet vor?“ Ein Platz zwischen Worten zählt auch als „Buchstabe“ und muss erraten werden. Wechselt euch ab und beobachtet, ob ihr entdecken könnt, welche Teile von Nachrichten am einfachsten herauszufinden sind.

Laden Sie hier das Arbeitsblatt im PDF-Format herunter.