Hackathon 4 Good AI

Hackathon 4 Good AI bzw. Hackathon für gute KI ist ein Online- bzw. virtueller Hackathon. Der Hackathon findet jedes Jahr im Rahmen der EU CodeWeek statt.

Wir sind auf der Suche nach TeilnehmerInnen zwischen der 5. und 13. Schulstufe zur Lösung einer unserer drei Herausforderungen zum Thema Nachhaltigkeit in der Programmiersprache Scratch.

Sie haben die Macht, die Welt zu verändern – einen Hackathon nach dem anderen.

Wir vorbereiten uns auf EU Code Week 2020!

Du auch?

Erfährungen aus 2019

Mit Aufgaben beim „Hackathon für gute KI”, der jeden Herbst als virtueller Hackathon im Rahmen der EU Code Week stattfindet, sollten die SchuellerInnen die Informatik kennenlernen, die ein Weg dein kann, der uns hilft, Probleme der modernen Welt zu lösen und unser Leben zu verbessern.

Im Oktober 2019 organisierte das Projekt ADA zwei Hackathons: einen 24-stündigen Hackathon (Teil von DigiEduHack) und einen zweiwöchigen, virtuellen Hackathon (Teil der EU Code Week in Österreich). Die Aufgabe bei den beiden Hackathons bestand darin, mit der Programmiersprache Scratch, der frei zugänglichen Desktop-basierten Programmierschnittstelle, einen Chatbot zu entwerfen.

Die Inspiration für die Gestaltung der Programmieraufgabe war das Programm Eliza. Eliza wurde in den 1960er Jahren von Joseph Wiezenbaum erfunden. Sie gilt als der erste Gesprächs-Chatbot in der Geschichte.

Hackathon für gute KI für Österreich: 2019

Die österreichische Edition des „Hackathon für gute KI“ war Teil der EU Code Week, die in Österreich von CodeWeek Austria zwischen 5. und 20. Oktober 2019 koordiniert wurde. Bei diesem Online- bzw. virtuellen Hackathon haben fast 200 SchülerInnen zwischen der 5. und 9. Schulstufe teilgenommen. Die Jury hat drei Gewinner gewählt, welche Barzahlungspreise aus dem Fonds im Wert von 2000 Euro erhalten haben.

Alle Informationen über die PreisträgerInnen des Hackathon 2019 finden Sie hier

24 hours challenge - Hackathon for Good AI - 2019

Bei dem 24-stündigen virtuellen Hackathon im Rahmen des DigiEduHacks, welcher zeitgleich in Europa, Afrika, Asien und Süd- und Nordamerika stattfand und Teilnehmer aus aller Welt zusammenbrachte, konnten SchülerInnen im Alter von 14 bis 17 Jahren, aus den am DigiEduHack teilnehmenden Ländern, teilnehmen. Unter den 31 Einsendungen hat die Jury drei Gewinner (Teams) gewählt, welche Barzahlungspreise aus dem Fonds im Wert von 500 Euro erhalten haben.

PreisträgerInnen 2019

Innovation entsteht durch Interdisziplinarität

Die Geschichte von Steve Jobs, der sich von seiner Kalligraphieausbildung zum Design des Macintosh-Betriebssystems inspirieren ließ, ist zur Silicon Valley Folklore geworden.