Live-Forum: Digitale Bildung

Jeden Tag zwischen 10:00 und 11:00 Uhr beantworten die ExpertInnen von EduLab Fragen von LehrerInnen und SchülerInnen.

Kostenlose Materialien für Einführung in Programmieren?

Was ist der Hackathon #4GoodAI 2020?

Wie kann ich Volksschulkinder an informatisches Denken und ans Programmieren heranführen?

Was sind andere Aktivitäten, die rechnergestütztes Denken ohne Einsatz von Computer oder digitaler Technologie fördern?

Wie setzt man CS Unplugged im Schulunterricht ein?

Fragen zum MOOC Programmieren mit Processing?

und mehr

Dauer: 1 Schulstunde

Zielgruppe:

– Lehrpersonen

– Schülerinnen und Schüler der Oberstufe oder Unterstufe

Anmeldung: Einzel- oder Gruppenanmeldung

Vergessen Sie nicht, sich die Live-Webinare oder Live Vorlesungen (Wissenschaft im Klassenzimmer) anzusehen:

Bei den Webinaren zu Scratch geht es um eine Einführung in die Arbeit mit der grafischen Programmiersprache Scratch. Mehr dazu hier

Bei den Webinaren zu CS Unplugged geht es um die Verwendung von Materialien aus der CS Unplugged-Sammlung. CS Unplugged ist eine Sammlung kostenloser Lehrmaterialien, durch die Informatik anhand von anregenden Spielen und Aufgaben mit Karten, Bindfaden, Wachsstiften und viel Herumrennen gelehrt wird. Mehr dazu hier

Webinar zum LEGO in Volksschule. Mehr dazu hier

Wissenschaft im Klassenzimmer – Künstliche Intelligenz ist ein Stichwort, mit dem Hoffnungen und Befürchtungen gleichermaßen geweckt werden. Aber was heißt überhaupt Künstliche Intelligenz und wo finden wir KI in unserem Leben? Mehr dazu hier

Anmeldung und Webinarraum

Um den Link zum Webinarraum zu erhalten, bitten wir Sie, sich bis 5. Oktober kostenlos anzumelden.

“Wir geben den SchülerInnen, sowie den Lehrpersonen, die Werkzeuge und die Rahmenbedingungen, die Technologie mitzugestalten und nicht nur zu konsumieren. Somit bewegen wir uns von der Technologie von computerbewussten Menschen zu menschenkundigen Technologien“, erklärt Prof. Stefan Szeider, Leiter des Projekt ADA – Algorithmen Denken Anders und das VCLA der TU Wien.