Das weltgrößte Sortiernetzwerk – in Ihrem Klassenzimmer

Sortiernetzwerke werden von zahlreichen Algorithmen verwendet und sind ein wesentlicher Teil von CS Unplugged. In der Informatik ist ein Sortieralgorithmus ein Rechenvorgang, der Elemente einer Liste in eine bestimmte Ordnung bringt. Effizientes Sortieren ist wichtig, um Prozesse zu optimieren und die Zeit zu verringern, die ein Computer für eine Aufgabe benötigt.

Im menschlichen Sortiernetzwerk steht zu Beginn auf jedem Eingangsknoten eine Schülerin oder ein Schüler mit einer Datentafel. Nach dem Startsignal, bewegen sich die Mitwirkenden — ganz ohne zentrale Kontrolle — durch das Netzwerk, und führen Vergleiche auf den Sortierknoten durch, bis sie schließlich mit den sortierten Daten auf den Ausgangsknoten ankommen.

Die Aktivität “Weltgrößte Sortiernetzwerk” war aus 50 Eingangsknoten und fast 2500 Vergleichsknoten auf einer Fläche von über 1000 Quadratmetern vor dem Ernst Happel Stadion in Wien realisiert. Das übertrifft alle bisher realisierten menschlichen Sortiernetzwerke um ein Vielfaches.

Ein Sortiernetzwerk ist in gewissem Maße ein paralleler Algorithmus, der Daten schnell und effizient sortiert. Ein Sortiernetzwerk hat drei Arten von Knoten: Eingangsknoten, an denen die unsortierte Daten anliegen, Vergleichsknoten, an denen Daten paarweise verglichen werden, und Ausgangsknoten, wo am Ende die sortierten Daten anliegen.

Diese Art von Sortiernetzwerken kann in viel kleinerem Rahmen – bereits mit nur 4 Personen – durchgeführt werden. Die Sortierübung ist Teil der Sammlung CS Unplugged, die aus kostenlosen, frei zugänglichen Unterrichtsmaterialien besteht. Durch interaktive Spiele und Rätsel mit Karten, Schnüren, Stiften oder Bewegung im Raum wird SchülerInnen Informatik nähergebracht und informatisches Denken gefördert.